Rennrad Helme

Die Versicherung, dass der Kopf gesichert ist

Der Rennradhelm sorgt, wie alle anderen Fahrradhelme, den Kopf bei Stürzen.
Allerdings stellen Rennradfahrer hohe Ansprüche an einen Helm, da sie meist zügig auf gutem Straßenbelag unterwegs sind.
Der Roadbiker profitiert von einer exzellenten und ausgeklügelten Belüftung, einer aerodynamischen Form, einer idealen Polsterung und natürlich einem TOP Styling-exakt passend zu seinem übrigen Outfit.
Das Gewicht dieses speziellen Helms bildet die Basis für dessen Komfort. Je leichter ein Rennradhelm ist, desto besser für den Biker. Die Leichtigkeit stellt allerdings gewisse Anforderungen an Materialien und Konstruktion. Deshalb sind gute Rennradhelme preislich etwas höher angesiedelt. Der Preis ist aber nichts im Vergleich zu dem Preis, den der verunglückte Rennradfahrer evtl. in Form von Folgeschäden oder Schlimmerem, im Falle eines Falles zahlen würde.
Wir warnen an dieser Stelle ausdrücklich vor dem Kauf von gebrauchten Fahrradhelmen. Es gibt keine Garantie, dass bereits getragene Helme nicht schon in Fahrradunfälle verwickelt waren. Ein nicht sichtbarer ?Anbruch? der Helmschale ist nicht auszuschließen und der Helm kann nicht mehr die volle Schutzleistung bieten.
Die optimale Passform, kein Drücken oder Verrutschen, ist von großer Bedeutung. Ebenso dürfen die Gurte, zum Festmachen des Helms, nicht zu fest und nicht zu locker sitzen.
Das Design ist eine Frage der Ästhetik. Der Kopfschutz ist das i-Tüpfelchen. Namenhafte Hersteller berücksichtigen in ihrer Gestaltung das Bedürfnis der Rennfahrer, stimmig zur Biker-Garderobe, bei der Helmauswahl fündig zu werden.
Auch wenn in Deutschland keine allgemeine Helmpflicht herrscht (Profisportler Radrennsport ausgenommen), so raten wir jedem Rennradnutzer einen Helm zu tragen.

    Seite 1 von 1
    Artikel 1 - 4 von 4

    4.97 / 5.00 of 11 way2bike.de customer reviews | Trusted Shops